Luftentfeuchter Test

Ein Luft- bzw. Raumentfeuchter ist ein Gerät, welches die Luft eines Raumes in Bezug auf ihre relative Feuchtigkeit, also ihren Wassergehalt, regulieren kann. Hierbei wird zwischen zwei Hauptgruppen der Raumentfeuchter unterschieden: Zum einen gibt es Geräte, welche im privaten Bereich Anwendung finden. Daneben gibt es Luftentfeuchter die eher professionell genutzt werden und ein höheres Maß an Feuchtigkeit aus der Luft entziehen können. Erstere können beispielsweise genutzt werden, wenn Modergerüche oder eine leicht erhöhte Luftfeuchtigkeit vorliegen. Letztere finden Verwendung in der Anwendung auf Baustellen oder nach einem Wasserschaden.Wir haben in unserem Luftentfeuchter Test die besten Geräte getestet.

Unsere Luftentfeuchter/Raumentfeuchter Testsieger

BILDPRODUKTBEWERTUNGBESCHREIBUNGPREISANGEBOT
amzdeal Mini Luftentfeuchter Raumentfeuchter 250ml/24h
Testbericht » € 37,99 *

* inkl. MwSt. | am 22.11.2017 um 21:56 Uhr aktualisiert

Bei Amazon ansehen »

TROTEC Luftentfeuchter TTK 25 E (max. 12 Liter/Tag)
Testbericht » € 99,95 *

* inkl. MwSt. | am 22.11.2017 um 21:58 Uhr aktualisiert

Bei Amazon ansehen »

WENKO 5410010100 Feuchtigkeitskiller Raumentfeuchter
Testbericht » € 10,58 *

* inkl. MwSt. | am 22.11.2017 um 20:52 Uhr aktualisiert

Bei Amazon ansehen »

ELRO DH250 Mini-Luftentfeuchter
Testbericht » € 47,42 *

* inkl. MwSt. | am 22.11.2017 um 16:13 Uhr aktualisiert

Bei Amazon ansehen »

Duracraft Luftentfeuchter DD-TEC10NE
Testbericht » € 149,99 *

* inkl. MwSt. | am 22.11.2017 um 16:13 Uhr aktualisiert

Bei Amazon ansehen »

comfee Luftentfeuchter / Bautrockner MDF2-20DEN3
Testbericht » € 319,98 *

* inkl. MwSt. | am 22.11.2017 um 16:13 Uhr aktualisiert

Bei Amazon ansehen »

Was ist ein Luftentfeuchter bzw. Raumentfeuchter?

Professionelle Bautrockner werden mit Strom betrieben und verfügen zumeist über das physikalische Wirkungsprinzip der Luftkühlung unter Wasserausscheidung (Kondensationstrocknung). Das heißt, dass das Gerät die Raumluft durch einen Ventilator einsaugt und zum Verdampfen geleitet. Hierbei kondensiert das Überschüssige Wasser in der Luft und läuft in den Kondens-Behälter. Dies ist die Feuchtigkeit, die der Luft entnommen wird. Viele Geräte dieser Art sind mit einem Hygrometer gekoppelt, so dass eine Zielwertvorgabe, also die Einstellung eines gewünschten Feuchtigkeitswertes in der Luft, möglich ist. Sobald dieser erreicht ist, schalten sich solche Geräte ab. Manche Luftentfeuchter verfügen auch über Zeitschaltuhren oder eine Einschaltautomatik mit denen sie betrieben werden können. Des Weiteren gibt es Geräte, die über einen externen Anschluss zur Kondenswasser-Ableitung verfügen, so dass der Kondens-Behälter nicht manuell entleert werden muss. Diese Geräte eignen sich ideal für den Dauerbetrieb, zum Beispiel zur Bautrocknung oder nach einem Wasserschaden, wenn möglichst schnell der Urzustand erreicht bzw. Folgearbeiten erledigt werden sollen.

Die zur privaten Nutzung gedachten Raumentfeuchter verfügen meistens über eine andere Wirkungsweise: Sie verfügen über einen Granulat-Block, welcher die überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft bindet. Überschüssiges Wasser und Kondensat sammeln sich im Behälter und müssen regelmäßig entfernt werden, wenn der Block lange halten soll. Eine spezielle Zielwertvorgabe ist hierbei nicht möglich. Jedoch bestehen die Granulat-Blöcke zumeist aus umweltfreundlichen, laborgeprüften Materialien, welche sich im Laufe der Zeit nahezu vollständig zersetzen. So entsteht kein Abfall und die Blöcke können optional nachgekauft werden.

Wofür wird ein Luftentfeuchter genutzt?

Ein Luftentfeuchter hat drei große Anwendungsfelder. Beginnend im normalen Haushalt kann der Raumentfeuchter sehr nützlich sein, um eklige Gerüche zu binden und zu neutralisieren, aber auch um Überschüssige Feuchtigkeit, wie zum Beispiel in Badezimmern ohne Fenster aus der Luft zu holen und so das Risiko des Schimmelbefalls zu minimieren. Da diese Geräte oft stromlos funktionieren und recht klein und unauffällig sind, finden sie eigentlich überall ihren Platz, ob auf der Fensterbank oder neben dem Waschtisch.

Der zweite große Anwendungsbereich von Luftentfeuchtern ist der nach einem Wasserschaden. Ist eine Leitung geplatzt und die Wohnung feucht, muss schnell Abhilfe geschaffen werden. Hierzu sind professionelle, strombetriebene Raumentfeuchter sehr zweckdienlich. Sie sind schnell und effizient, so dass kein erhöhtes Schimmelrisiko aus dem Wasserschaden erwachsen kann.

Der letzte große Anwendungsbereich ist der der Bautrocknung. Wer einmal ein Haus gebaut hat, weiß, wie lange es dauert, bis Beton und Estrich vollständig trocken sind und Folgearbeiten endlich stattfinden können. Ist man unter Zeitdruck, kann ein Bautrockner sehr nützlich sein, denn so kann Zeit gespart werden, indem die Luft schnellstmöglich und effektiv von der überflüssigen Feuchtigkeit befreit wird.

Hier noch einmal alle Anwendungsbereiche auf einen Blick:

  • Zur Bautrocknung
  • Zum Einsatz nach Wasserschäden
  • Zur Neutralisierung von (Moder-) Gerüchen
  • Zur Minimierung des Schimmelrisikos
  • Zur Entfeuchtung der Luft in fensterlosen Badezimmern oder ähnlichen, feuchten Räumen
  • Je nach Geräte-Typ für den Heimbedarf oder zur professionellen Nutzung
  • Je nach Gerät kann die Menge an Wasser, welche pro Tag der Luft entzogen werden kann, variieren

Welche Vorteile bietet die Nutzung eines Raumentfeuchters?

Ein Raum-Entfeuchter hat drei große Anwendungsbereiche, die bereits näher erläutert wurden. Hier schließen sich die Vorteile direkt an: Zunächst einmal kann das Schimmelrisiko minimiert werden. Ab einem Wert von 65 % Luftfeuchtigkeit steigt das Schimmelrisiko eklatant an. Dies kann nach Wasserschäden der Fall sein oder auch in fensterlosen Badezimmern, in denen das Wasser vom Duschen oder Baden keine Möglichkeit hat den Weg nach draußen zu finden. Hier sollte ein Luftentfeuchter eingesetzt werden, um den Wohlfühlfaktor der eigenen vier Wände auch dauerhaft hoch zu halten. Vor allem nach einem Wasserschaden sollte schnell gehandelt werden, da die Wände zumeist tief nass sind und daraus ein großes Schimmelrisiko entstehen kann, wenn keine professionelle Trocknung mittels eines Raumentfeuchters betrieben wird. Aber auch auf Baustellen, wenn beispielsweise Beton oder Estrich schneller trocknen soll, ist der Luftentfeuchter ein idealer Partner. Denn er sorgt schnell und effizient dafür, dass Folgearbeiten angeschlossen werden können und das Haus oder die Wohnung schneller bezogen werden kann. Beachtenswert ist dabei, dass professionelle Luftentfeuchter wegen des Ventilator-Betriebes eigentlich immer ein gewisses Maß an Geräuschen produzieren, dies ist jedoch notwendig und unabdingbar.

Oben finden Sie unsere Luftentfeuchter Testsieger im Überblick.